Vom Organisationsbüro zum Innovationsmotor – Managementinstitutionen als Master Mind für Cluster und Netzwerke

 

 

Informelle Kommunikation, dynamische Impulsgebung und durchgängige Innovationskultur als Basis für den Erfolg in Innovationsnetzwerken

 

Sie möchten mit Ihrem Netzwerk zielgerichtet die Zukunft gestalten und systematisch Innovationsimpulse geben?

Sie möchten eine gemeinsame Innovationskultur als Nährboden für Innovationen entwickeln?

Sie möchte Ihre Rolle als Netzwerkmanager neu denken?

 

Oftmals beschäftigen sich Netzwerkorganisationen notwendigerweise viel mit Organisation und Strukturaufbau; für kontinuierliche Impulsgebung, inhaltliche Fokussierung und Kulturentwicklung bleibt dabei wenig Raum. Dabei sind es genau solche Aktivitäten, die die Effizienz eines Innovationsnetzwerks ausmachen und die Erfolgswahrscheinlichkeit für Synergien und Innovationen deutlich erhöhen.

 

Prof. Dr. Eckehard Fozzy Moritz zeigt Ihnen sein Verständnis eines Netzwerk Master Minds. Wir machen dieses für Sie erlebbar und erarbeiten mit Ihnen, wie Sie es für Ihr eigenes Netzwerk nutzen können!

 

Die Fragen Was? und Warum? klären sich unter der Registrierung oder im Gespräch mit Prof. Dr. Eckehard Fozzy Moritz.

 

Haben wir Ihr Intresse geweckt und sie möchten am 24. Oktober 2017 am Workshop teilnehmen? Dann registrieren Sie sich hier bis spätestens 17. Oktober 2017.

 

 


JETZT VORMERKEN

 

Noch 11 Plätze verfügbar

*Erforderlich

Was?

Steigerung der Netzwerkinteraktionen und Stärkung der Innovationskraft

Im Rahmen eines Workshops werden verschiedene Dimensionen eines Netzwerk Master Minds in Theorie und Praxis beleuchtet. Das Master Mind einer Netzwerkorganisation vereint sowohl organisatorische, strukturelle und repräsentative Aufgaben als auch inspirierende, moderierende und dynamisch-synergetische Tätigkeiten. Anhand von langjähriger und fundierter Erfahrung, gezielter Einbindung von Forschungsergebnissen sowie Best Practice Beispielen werden kreative Wege vorgestellt, aktiv eingeübt und Möglichkeiten ihrer Implementierung in den Netzwerkalltag erarbeitet. Ressourcenpotentiale aus Vertrauen, aktivem Austausch oder positiver Chemie werden in Netzwerkstrukturen oftmals zu wenig proaktiv thematisiert und systematisch unterstützt. Dabei bieten informelle Kommunikationswege, Begeisterung und Überraschungsdynamik die Basis von inspirativen Gesprächen bis hin zu vertrauensvoller Projektzusammenarbeit.

 

Warum?

Bündelung von Wissen und Impulsgebung als zentrale Aktionsfelder des Master Minds

Damit Netzwerke effizient Wirkung entfalten können, ist nicht nur ein hochklassiges Management (Wissensmanagement, Partnermanagement) wichtig, sondern auch eine durchgängig „funktionierende“ Innovationskultur, Moderation und Impulsgebung. Die Bedeutung dieser weichen Faktoren hat sich noch viel zu wenig durchgesetzt; viele Wertschöpfungspotenziale werden so verschenkt. Aber gerade in Clustern und Netzwerken sind Zukunftsfelder, Innovationen und das Aufzeigen von Potenzialperspektiven entscheidend für den langfristigen Erfolg und richtungsweisend für die verschiedenen Branchen und ihre Akteure. Die Erfahrung und Expertise zum Master Mind von Netzwerken kann die Innovationsmanufaktur sowohl auf eine breite theoretische Fundierung (Verweise im Anschluss) als auch auf eine umfassende Praxiserfahrung bei der Moderation des Sport-Innovations-Netzwerks SINN (seit 2001), des Innovationsnetzwerks Mikro-Elektromobilität MILE (seit 2014) und das Netzwerk Wearables im Spitzensport WISS (seit 2015) stützen.

 

Wann?

von 24.10.2017 15:00
bis 24.10.2017 20:00

 

Wo?

Innovationsmanufaktur GmbH, Hohenzollernstr. 26, 80801 München

 


 

Agenda

15.00 - 16.30 Uhr

 

 

 

16.30 - 17.00 Uhr

 

17.00 - 19.00 Uhr

 

 

19.00 - 19.15 Uhr

 

19.15 - 20.00 Uhr

 

Ab 20 Uhr

 

 

Teilnehmerzahl

Begrüßung und Einführung

Was ist, kann und soll das Master Mind Netzwerk?

Best Practice Beispiele aus der Praxis

 

Informeller Austausch

 

Die Workshopteilnehmer als Innovationsnetzwerk:

Eigenes Probieren, Diskutieren, Gestalten

 

Inspirationspause


Reflexion und Transfer in andere Netzwerke

 

Gemütliches Beisammensein und Ausklang

 

 

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

 

Teilnahmegebühr 195 € (netto)

 


Ansprechpartner für dieses Seminar:

 

Prof. Dr. Eckehard Fozzy Moritz

efm@innovationsmanufaktur.com

fon: +49-89-1891719-0

 

Innovationsmanufaktur GmbH
Hohenzollernstr. 26

80801 München
www.innovationsmanufaktur.com